Berichte Events - Sonstiges

Drolshagen, den 11. Juni 2016

Roseturnier: "rechts der Rose" wieder auf Gewinnkurs

Schachturnier mit Partnergemeinde De Fryske Marren endet mit Sieg für Drolshagen

Drolshagen.

Nach 3 Stunden und 4 Runden Schnellschach mit 44 Teilnehmern konnte der Vorsitzende Andreas Schell beim Roseturnier die "rechte Seite" als Gewinner küren. Gleichzeitig gab es ein Freundschaftsturnier mit der Partnergemeinde De Fryske Marren. Im Vorjahr noch verloren, galt es diesmal mit einem Sieg auszugleichen. Mit 33:7 Punkten fiel das Ergebnis etwas zu hoch aus, tat der Stimmung aber keinen Abbruch und beim Siegerbier gab es wieder auf beiden Seiten lachende Gesichter.

Gruppenfoto mit allen Spielern auf dem Marktplatz in Drolsghagen

Von Andreas Schell

Veröffentlicht:

 

Drolshagen, den 02. Juni 2016

Schachturnier auf dem Marktplatz in Drolshagen - Turm Drolshagen 04 erwartet Gäste der Partnergmeinede De Fryske Marren (früher Joure/Skarsterlân)

Bürgermeister Ulrich Berghof eröffnet „das Roseturnier" am 11. Juni 2016, 14.30 Uhr, auf dem Marktplatz in Drolshagen mit dem Ersten Zug. Zu diesem Turnier begrüßt der Schachverein Turm Drolshagen 04 erstmals zwei Schachvereine der Partnergemeinde De Fryske Marren.

Bild Roseturnier 2014

Bereits im März 2015 fand ein erster Kontakt unter den schachspielenden Vereinen statt, der nun durch ein hoffentlich spannendes Turnier fortgesetzt wird.

Bei dem Schnellschachturnier für jedermann „links gegen rechts der Rose“ wird in zwei Gruppen mit je 20 Minuten Bedenkzeit gespielt. Da vor zwei Jahren die Spieler „rechts der Rose“ gewonnen haben, fordert „links der Rose“ dieses Jahr Revanche.

Veröffentlicht:

 

 

Sauerlandkurier Kreis Olpe (Mi 08. Juni 2016) (1 Bild)

 

 

http://www.drolshagen.de/Startseite/Schachturnier-auf-dem-Marktplatz.php?object=tx|2580.14&ModID=7&FID=2580.1359.1

 

Web-Site Stadt Drolshagen

Haiger, den 17. Mai 2015

Ein Dutzend Oberberger nahm teil ,,8. HAIGER Open“  Rene Müller mit 5// bester SBOler

Am 14 Mai fanden sich 59 Teilnehmer zum diesjährigen  Haiger Schachopen, in der Stadthalle Haiger ein. Das Turnier ging vom 14. Mai bis zum 17. Mai.

Zum Turnier an sich: es wurden insgesamt 7 Runden Schweizer System gespielt, man hatte zudem eine Bedenkzeit von 2 Std. für 40Züge und 30min für den Rest der Partie.

Zu den Spielergebnissen: Es gab einige Überraschungen im Turnier, so konnte Thomas Hoffmann DWZ:1906, das Turnier gewinnen und verwies seine deutlich stärkeren Konkurrenten auf die hinteren Plätze . Sehr erfreulich aus Oberbergischer Sicht: Es nahmen 12 Oberberger Teil, diese wussten stets mit ihrer Leistung zu beeindrucken. So konnte sich Franz Vishanji den 3. Platz in seiner Ratinggruppe mit 4 Punkten sichern, Ophelia Köllner konnte sich in ihrer   Ratinggruppe  den 3.Platz sichern, Aaron Köllner gelang es sogar zweiter in seiner Ratinggruppe zu werden. Mit 4,5 Punkten war Christoph Hojka lange Zeit der souveränste Oberberger; verlor seine letzte Partie, mehr als unglücklich und musste Rene Müller mit 5 Punkten vorbei ziehen lassen. Die größte Überraschung gelang   Julian Kroo dieser konnte in den ersten 3Runden sich gegen deutlich stärkere Gegner behaupten und Runde 4 an Brett 4 spielen. Diese Partie verlor er mehr als unglücklich und kam am Ende des Turniers auf den 28 Platz mit 3,5 Punkten .Des weiteren spielten noch Michael Bonnath, Dr. Martin Pfennig, Adrian Vishanji, Konstantin Pfennig und Denis Vishanji mit. Michael Bonnath wurde mit 4,0 Punkten 25; Dr. Martin Pfennig mit 3,0 Punkten 38; Adrian Vishanji mit 4,0 Punkten 27;Konstantin Pfennig mit 2,5 Punkten 49;Denis Vishanji mit 2,5 Punkten 47. Am Samstag nach der 5Runde gab es noch einen Grillabend mit gemütlichem Ausklang , das Essen war kostenlos, lediglich für die Getränke musste man einen kleinen Erlös zahlen. Dies Atmosphäre war phänomenal man hatte immer einen separaten Tisch für die Partie gehabt, mit erstklassigen Figuren und digitalen DGT Uhren. Die ersten zwei Bretter spielten auf der Tribüne, diese wurden Live im Internet  und in der Halle ausgestrahlt. Der Preisfonds betrog 1800 Euro und wurde auf die ersten 10 Hauptpreise sowie 4.Ratinggruppen aufgeteilt.

Alles in allem  waren die Oberberger dieses Jahr sehr erfolgreich bei diesem Turnier.

 

Link zu den Ergebnissen

Von  Julian Kroo

Veröffentlicht:

Newsletter SBO vom 28. Mai 2015

Drolshagen, den 21. März 2015

Städtepartnerschaft Joure - Drolshagen auf Schachebene erweitert

Schachverein Turm Drolshagen besucht erstmals die Partnergemeinde De Friese Meren

 

Im März 2015 besuchten 11 Drolshagener Schachspieler die Schachvereine aus Rijs und Lemmer. Nach der herzlichen Begrüßung durch den Stellv. Bürgermeister Durk Durksz und die Vorstände der beiden Schachvereine wurden die Spielpartner für 2 Schachpartien gelost. Mit einer Bedenkzeit von 50 Minuten pro Spieler wurden die Uhren freigegeben. Nach 4 Stunden Spielzeit konnte die Spielgemeinschaft Rijs/Lemmer den Gesamtsieg vermelden. Bei einem gemeinsamen Abendessen und später in geselliger Runde wurde ausgiebig über Schach und vertane (Schach-)Chancen gefachsimpelt.

"Schachverein Turm Drolshagen" in Joure auf der Drolshagenplein

Am nächsten Tag stand der Besuch des "Woudagemaal" in Lemmer an. Die Schachfreunde aus Drolshagen zeigten sich beeindruckt von diesem durch Dampf betriebenen Schöpfwerk. Beim abschließenden Kaffetrinken am "Strand des Ijsselmeer" wurde bereits über einen möglichen Gegenbesuch gesprochen. Hierbei bedankte sich der 1. Vorsitzende Andreas Schell bei den friesischen Schachfreunden von Rijs und Lemmer für die sehr gastfreundliche und aufmerksame Betreuung.

Zum Abschluss besuchten die Schachfreunde noch den "Drolshagenplein" in Joure.

Link zur Partnergemeinde "De Friese Meren"

HP Stadt Drolshagen

Von Andreas Schell

Veröffentlicht:

Rundblick Bergneustadt/Drolshagen (Do 09. April 2015) (1 Bild)

Drolshagen, den 23. August 2014

5 Stunden Dauerschach in Drolshagen

Frank Kreusch - GM Sebastian Siebrecht - Tiberiu Hamburger

Bürgermeister Hilchenbach eröffnete Simultanturnier mit 39 Schachspielern

 

Drolshagen, 23.08.2014. Der Großmeister Sebastian Siebrecht veredelte das Jubiläumsturnier des Schachvereins Turm Drolshagen 04. Nachdem ein gut aufgelegter Siebrecht der Schachjugend die ersten Schritte gezeigt hatte, eröffnete der Drolshagener Bürgermeister Theo Hilchenbach das Simultanturnier. Hierbei spielte Siebrecht gleichzeitig gegen 39 Spieler. Nicht nur, dass Siebrecht einen wahren Marathon über 5 Stunden nonstop hinlegte, sondern er analysierte auch noch zwischendurch mit Jugendspielern "ihre" Fehler. Nach 5 Stunden 20 Minuten hieß es 33 Siege, 4 Unentschieden und 2 Partien verloren, eine wahrlich großmeisterliche Leistung. Nach dem für alle tollen Nachmittag ging man gemeinsam zum gemütlichen Teil über, wo Siebrecht den Schachfreunden bei einem (Sieger-)Bier Rede und Antwort stand.

GM Sebastian Siebrecht, Bürgermeister Theo Hilchenbach und Vereinsmitglied Manfred Mau

Von Andreas Schell

Veröffentlicht:

Rundblick Bergneustadt/Drolshagen (Mi 10. September 2014)             (2 Bilder)

Sauerlandkurier Kreis Olpe (So 21. September 2014) (1 Bild)

Einer gegen Fünfunddreißig

 

Angesichts der Erfahrungen mit meiner eigenen Gedächtnisleistung ist diese Pressemitteilung aus Drolshagen geeignet, mich Demut zu lehren. So hat der Schachverein Turm Drolshagen am Samstag, den 23. August den Großmeister Sebastian Siebrecht zu Gast. Anlass ist das zehnjährige Bestehen des Vereins. Siebrecht wird im St. Clemens Haus zu Drolshagen gegen 35 Schachspieler simultan antreten. Das heißt, er prägt sich 35 Partien gleichzeitig ein und berechnet die nächsten Züge aller 35 Gegner. Im Internet stößt man auf Berichte, wonach es Schachspieler mit 500 oder 600 Gegnern gleichzeitig aufgenommen haben. Doch: Für einen Schach-Einzeller wie mich, dessen Stirn sich schon bei einem einzigen Gegner kräuselt, ist die Zahl 35 beeindruckend. Großer Sport.

 

Turm Drolshagen lädt herzlich ein. Ab 14 Uhr zeigt Sebastian Siebrecht allen schachbegeisterten Kindern Tipps und Tricks. Auch interessierte Kinder ohne Schacherfahrung sind willkommen, ebenso wie schachbegeisterte Zuschauer. Infos unter:www.sv-turm-drolshagen-04.de

 

Von Lothar Linke

Mehr unter Aktuelles

Veröffentlicht:

SWA Kreis Olpe (Mittwoch 20. August 2014,S1)

Sauerlandkurier Kreis Olpe (Mittwoch 20. August 2014)

Rundschau Kreis Olpe (Dienstag 19. August 2014)

Westfalenpost Kreis Olpe (Dinstag 19. August 2014)

Rechte Seite gewinnt Roseturnier

Drolshagen, den 28. Juni 2014

Schachturnier in Drolshagen trotzt dem Dauerregen

Viel Beifall beim Start der 1. Runde

Drolshagen. Selbst der Dauerregen konnte die Schachspieler in Drolshagen nicht abhalten, ihr 10 jähriges Jubiläum zu feiern. Immerhin 40 Schachspieler (und über 30 Zuschauer) waren auf dem Marktplatz angetreten um die Frage zu klären, welche Roseseite die bessere ist. 4 Runden Schnellschach und 3 Stunden später konnte der 1. Vorsitzender Andreas Schell die "rechte Roseseite" zum Sieg beglückwünschen, welche ihren Sieg mit Freibier feierte.

Von Andreas Schell

Veröffentlicht:

SWA Wochenanzeiger (Mittwoch 02.Juli.2014) (Bild)

Rundschau Kreis Olpe (Samstag 05. Juli 2014) (Bild)

Westfalenpost Kreis Olpe (Samstag 05. Juli 2014) (Bild)

Newsletter vom Schachbezirk Oberberg (Freitag 04. Juli 2014) (Bild)

Rundblick Bergneustadt/Drolshagen (Mi 16. Juli 2014) (Bild)

Drolshagen, den 19. Juni 2014

Turm Drolshagen feiert Jubiläum

Drolshagen. Ein Schachturnier für jedermann zum Jubiläum des Schachvereins Turm Drolshagen findet am 28. Juni 2014 in Drolshagen auf dem Marktplatz statt. „Wir wollen allen Schachbegeisterte aus dem Drolshagener Land an­sprechen, um mit uns gemeinsam einen tollen Tag auf dem Marktplatz zu erleben!“ so der 1. Vorsitzender Jürgen Harnischmacher.

Stolz präsentiert Jürgen Harnischmacher(links) und der 1. Vorsitzende Andreas Schell das Plakat zum Roseturnierr

Bei diesem Turnier geht es darum, dass der Rosebach eine natürliche Grenze darstellen soll. Diese Grenze teilt die Stadt Drolshagen in zwei Lager, wobei die Einwohner der linken und rechten Rosenseite gegeneinander antreten werden. Es werden 4 Runden Schnellschach gespielt. Beginn ist 14.30 Uhr. Meldeschluss ist 14.00 Uhr. Ende gegen 18.00 Uhr. Danach wird das Gewinnerteam mit Freibier geehrt. "Damit für alle Spielfreude aufkommt, achten wir auf gleiche Spielstärken der Teilnehmer auf beiden Seiten" sagt Andreas Schell, "es soll der Spaß am Schachspiel im Vordergrund stehen. Wir freuen uns über jeden (Freizeit-) Schachspieler, der unser Jubiläum mitfeiert."

Von Andreas Schell

Veröffentlicht:

Sauerlandkurier Kreis Olpe (Mittwoch 25. Juni 2014)