Unser Verein

Chronik des Schachvereins Turm Drolshagen 04

In Drolshagen wird schon lange Schach gespielt. Als Verein gab es im 20. Jahrhundert den Schachverein Schreibershof. Hier ein Auszug aus der Schachchronik „65 Jahre Schach in Oberberg -1923 bis 1988-“ zusammengestellt von Johannes Witthaut, Morsbach (Seite 45):

„Am 17. Januar 1960 wurde der Schachverein „Schachfreunde DJK Schreibershof“ gegründet. Allerdings wurde bereits ab etwa 1958 in lockerer Runde Schach gespielt, vor allem auf Betreiben von Karl-Josef Krick, der zu dieser Zeit nach Schreibershof gezogen war. Der Schach-club wurde eine Unterabteilung des Sportvereins „DJK Schreibershof“. Am 21.11.1962 richtete Schreibershof zum erstenmal die oberbergische Vierer-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft aus. Nach dem Wegzug von Karl-Josef Krick wurde der Schachbetrieb ab etwa 1969 eingestellt.

Ende 1984 scheiterte der Versuch, in Drolshagen einen neuen Schach-club zu gründen. Aber Anfang 1985 wurden dann die „Schachfreunde Schreibershof“ wiedergegründet. Vorsitzender war Jürgen Kreis, der inzwischen von Frank Wulf abgelöst wurde. Der Verein spielt heute in der Kreisliga und trifft sich dienstags in der Gaststätte „Zur alten Mühle“ zum Training.“

Soweit dieser Bericht von 1988, kurz danach wurde vermutlich der Spiel-betrieb eingestellt.

Dann gab es den „Schachclub Olpe-Drolshagen“, der von 1989 bis 2002 mit 6 – 16 Personen abwech­selnd in Olpe und Drolshagen spielte. Hier trafen sich Schachbegeisterte aus der Umgebung, die jedes Jahr von Januar bis April eine interne Meisterschaft ausspielten. Zahlenmäßiger Höhepunkt war 1994 der Wettkampf mit 16 Schachspielern im DRK-Haus in Olpe.

Fachsimpeln im Forum (05.06.2004)

Anfang 2004 trafen sich interessierte Schach-spieler in den AWO-Räumen in Drolshagen an der Hagener Straße. Nach vielen lockeren Runden Schach wurde beschlos-sen, einen Schachverein zu gründen. Die Grün-dungsversammlung fand am 22.06.2004 mit 12 Schachspielern statt. Als Schachverein wurden wir automatisch Mitglied im Schachbezirk Oberberg, da sich die Einteilung bei den Schachbezirken nicht an Kreisgrenzen stört. Noch vor der Teilnahme mit 2 Mannschaften am Spielbetrieb im Schachbezirk Oberberg veranstaltete der Verein am 05.06.2004 im St. Clemens-Haus die Endrunde aller Ligen des Schachbezirks Oberberg mit ca. 200 Teilnehmern.

Begrüßung der SF Attendorn

Am Sonntag, den 17.10.2004 war der Schachverein aus Attendorn  mit sechs Spielern zu einem Freundschafts-turnier zu Gast (Auf dem Foto begrüßt unser Vorsitzender, J. Harnischmacher unseren Gast, G. Springob).

Unser Spiellokal

Im Winter 2004-2005 kamen erste Gerüchte auf, dass die AWO ihren Treffpunkt in Drolshagen schließen muss. Durch die Unterstützung der Stadt Drolshagen und der Großzügigkeit des Heimat­vereins fanden wir mit dem Heimathaus in der Annostraße 3 einen neuen zentralen und gut eingerichteten Treffpunkt. Hier spielen wir seit dem Frühjahr 2005. Der Dienstagabend als Trainingsabend hat sich in den ersten zehn Jahren bewährt. Durch zwei Werbemaßnahmen beim Marktplatzfest in Sommer 2007 und 2009 und regelmäßigen Presseartikeln hat sich die Mitgliederzahl -vor allem im Jugendbereich- in den letzten Jahren stetig erhöht. (Stand 2011)